Sie sind hier: Startseite > Strümpfe > Diabetikerstrümpfe

Diabetikerstrümpfe

Warum sollte man Diabetikersocken tragen?

Bei diabetes geschädigte Nerven und Blutgefäße besteht die Möglichkeit eines diabetischen Fußsyndroms. Dies kann zu schlecht heilenden Verletzungen und Deformation am Fuß führen. Im schlimmsten Fall kann dies zu partiellen Amputationen (Vorfußamputation) oder gar die des ganzen Fußen oder Beines führen.  

Es ist daher wichtig eine tägliche Fußpflege und Kontrolle des Fußes durchzuführen um Verletzungen oder Druckstellen zu erkennen. Es empfehlt sich spezielle Diabetikersocken zu tragen. Diabetikerstrümpfe sind durch Ihre Materialbeschaffenheit sowie in Ihrer Herstellungsart - ohne einschneidenden Gummi ausgeführt sein.

Bei Verletzungen / offenen Wunden sollte darauf geachten werden, dass antibakteriell wirkende  Silbergarne verwendet werden. Die Bezeichnung hierzu lautet Silberstrumpf. 

                                                                     Zum Shop

Hauptfunktionalität:

Besonders wichtig ist das silberhaltige Spezialgarn, da es der Diabetikersocke einige unverzichtbare Eigenschaften verleiht:

  • antibakteriell
  • natürlich
  • infektionshemmend
  • waschbeständig
  • antifungizid
  • geruchshemmend

Das natürliche Silber wird unsichtbar in den Futterfaden des Strumpfes eingelagert. Die Feuchtigkeitsabgabe der Haut löst beim Tragen den aktiven Austausch der Stoffe zwischen Faser und Haut aus. Dieser Austausch führt zu der erwünschten antibakteriellen Wirkung des „Silberstrumpfes“ und letztendlich zum Schutz vor bakteriellen Infektionen und Pilzinfektionen. Auch Geruchsbakterien werden durch das integrierte Silber bekämpft, wodurch es zu einer merklichen Abnahme an unangenehmen Gerüchen am Fuß kommt.

  • Eine handgekettelte Spitze sorgt außerdem für einen nahtfreien Zehenbereich und ist somit unerlässlich, um sockenbedingte Druckstellen an den Zehen und Nähten zu verhindern.
  • Die Diabetikersocke sollte über einen ausreichend weiten Bund verfügen (keinen Gummibund), um den Unterschenkel nicht einzuschneiden oder einzuschnühren, da ansonsten die Fußdurchblutung aktiv behindert wird.

Weitere wichtige Funktionalitäten:

  • Diabetikersocken sollten über eine hohe Verträglichkeit auf der Haut verfügen. Diese wird durch einen hohen Natur- faseranteil gewährleistet.
  • Durch eine Hohe Qualität ist die Langlebigkeit der Socken gewährleistet und sind ein Muss.                                                
  • Diabetikerstrümpfe auch Silberstrümpfe sollten regelmäßig gewaschen werden daher waschmaschinenfest sein, ohne ihre funktionellen Eigenschaften zu verlieren.
  • Der Vorteil von hellen Farben (z.B. beige) ist, dass sie eventuelle Verletzungen, insbesondere der Fußsohle, leichter bemerken. 

Zusatzfunktionalitäten von Spezialdiabetikersocken:

Für Diabetiker mit kalten Füßen gibt es Socken mit zusätzlichen Material Halbplüsch oder Vollplüsch diese sorgen für wohlige Wärme. 

Hersteller von Diabetikersocken:

Es gibt eine Vielzahl von Hersteller, ich biete die von Ihle und Ofa Bamberg an. Beide verwenden nur zertifiziertes Garn und produzieren in Deutschland. 

Klicke auf IHLE oder OFA um zum Produkt im Shop zu gelangen. 

Kirbesonntag

in Remseck
am 22.10.2017
von 11 - 17 Uhr

Wir sind dabei!

Venenmesstage

Schon vormerken:

vom 06. - 11.11.2017
kostenlose
Venenmess-Aktion


 

Öffnungszeiten

Mo-Fr   8.30-12.30 Uhr
Mo-Fr  14.30-18.00 Uhr
Sa       10.00-12.00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Online Shop

Hier können Sie online einkaufen:

www.shop.ost-haessler.de

FACEBOOK


Facebook 

Tipps Kompression

Bitte hier klicken!

Tipps Einlagen

Bitte hier klicken!





 

 

 

Orthopädie Schuh & Technik · Cannstatter Straße 9 · 71686 Remseck-Aldingen · Telefon: 0 71 46 / 4 07 17 55 · Fax 0 71 46 / 4 07 17 57 · mail@ost-haessler.de · www.ost-haessler.de